Idee

Als der St. Vinzentius-Zentralverein München KdöR das Kinderhaus St. Rupert im Jahr 2008 als Träger von der gleichnamigen Vinzenzkonferenz übernahm, war der Theatersaal bereits nicht mehr in Betrieb. Sicherheits- und brandschutztechnische Auflagen zwangen zur Aufgabe des Saals als öffentlichen Veranstaltungsraum, der über 75 Jahre fester kultureller und gesellschaftlicher Bestandteil im Westend war. Um an diese lange Tradition anknüpfen zu können, entschloss sich der Zentralverein, nach der Generalsanierung des Kinderhauses, auch mit den Umbaumaßnahmen des Saals zu beginnen. Die Planungen sahen neben einem zweiten Treppenhaus als notwendigen Fluchtweg einen Aufzug, eine Lüftungsanlage und moderne Bühnen-, Licht- und Tontechnik vor. So sollte der Veranstaltungs- und Festsaal wieder Platz für bis zu 140 Gäste bieten können.

Das kulturelle Leben im Westend und darüber hinaus kann wieder eine feste Heimat finden. Dieser Treffpunkt für Gruppen, Vereine und  Gesellschaften aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen ist gelebte Philanthropie und Integration.

In den Kinderhäusern St. Rupert und St. Benedikt im Westend begegnen sich täglich 300 Kinder aus über 30 Nationen. Spielerisch überwinden sie Sprachbarrieren und lernen voneinander. Unsere Theaterpädagoginnen nutzen vor allem das Theater- und Rollenspiel um die Kinder einander näher zu bringen und Hemmungen oder Aggressionen abzubauen. Hier gibt es keine Versprecher oder Fehler, hier gibt es nur verschiedene Interpretations- oder Darbietungsmöglichkeiten. Die Theaterbühne und der festliche Saal mit Eltern, Angehörigen und Freunden als Zuschauer, sind nach den gemeinsamen Proben und Mühen genau das richtige Forum für eine gelungene Aufführung.

Als Träger sozialer Einrichtungen kennen wir unsere Verantwortung in der Gesellschaft. Mit unserem Theatersaal möchten wir vor allem auch jungen Künstlern und Talenten einen Platz bieten können, um sich bei gemeinsamen Auftritten und Veranstaltungen zu verwirklichen und Anerkennung zu erhalten. Diese Gemeinschaft fördert nicht nur den sozialen Frieden, sondern stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Mit der Idee und dem Projekt „Ein KUSZ fürs Westend“ wollen wir Sie herzlich um Ihre Unterstützung und Mithilfe bitten.

… im Menüpunkt SPENDEN können Sie uns helfen.

User Login